Für ein friedliches Miteinander

Die Schillerschule Aalen gewinnt Bundespreis beim 64. Europäischen Schülerwettbewerb.

Der Europäische Schülerwettbewerb wurde bundesweit bereits zum 64. Mal ausgeschrieben. In diesem Jahr lautet das Thema „in Vielfalt geeint. Europa zwischen Tradition und Moderne“. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, dass die Schüler Europa auf kreative Art und Weise entdecken und kennenlernen, sagt Landrat Klaus Pavel am Mittwoch bei der Preisverleihung im Aalener Landratsamt.

Bundesweit haben 85 000 Jugendliche von der ersten Klasse bis zum Abitur Collagen, Musikstücke, Videos, Essays oder Reden eingereicht. Im Ostalbkreis nahmen 584 Schüler aus 14 Schulen teil, bilanziert Pavel. Die Teilnahme am Wettbewerb fördert das Demokratiedenken der Schüler und stärkt den Europagedanken, findet der Landrat. Die Europäische Idee müsse jeden Tag erneuert werden, denn es sei keine Selbstverständlichkeit, dass mehr als 510 Millionen Menschen friedlich zusammenlebten. „Diese Vielfalt muss verteidigt werden.“ So könne für ein Miteinander in Europa gesorgt werden und „wir müssen keine Angst vor Terror, Krieg und Verfolgung haben“, sagt Pavel.

Weiterlesen

Umwelt-Projekt an der Schillerschule

Aalen, 30. März 2017

umwelt_2

Wie unterscheide ich die verschiedenen Müllsorten richtig? Warum sind Mülltrennung und Müllvermeidung  so wichtig für unsere Umwelt?
Das waren zusammengefasst die Leitfragen des Umweltprojektes der Seminargruppe 45, die das Projekt für die 3. Klassen der Schillerschule organisierte. Die Seminargruppe besteht aus 26 jungen Erwachsenen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr über den Träger DRK KV Aalen ableisten und in diesem Rahmen ein soziales Projekt planten. Weiterlesen

Theaterprojekt für Flüchtlingskinder gefördert

theater

Foto: privat

Spende. Der Serviceclub Soroptimist Aalen unterstützt mit einer Spende von 3000 Euro ein Theaterpädagogik-Projekt des Theaters der Stadt Aalen. Präsidentin Claudia Köditz-Habermann (4.v.l.) übergab den symbolischen Scheck an Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Anne Klöcker (4.v.r.) vom Theater. Für den Club ist es die dritte Förderung dieser Art. Klöcker betreut in dem Projekt Flüchtlingskinder unterschiedlicher Nationalität, die die Internationale Vorbereitungsklasse (IVK) der Schillerschule besuchen. Zwei Schulstunden wöchentlich bereitet die Theaterpädagogin die Kinder spielerisch mit improvisierten Szenen auf den Alltag in Deutschland vor. Dabei wird anfangs hauptsächlich pantomimisch gearbeitet, bis die Kinder ausreichend Deutsch können.

Dieser Artikel erschien am 25.04.2017 in der Schwäbischen Post.

Aalener Schillerschule feiert großen Erfolg beim 64. Europäischen Schülerwettbewerb

Die Gemeinschaftsschule erhält einen Landespreis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb.

Beim diesjährigen Europäischen Wettbewerb haben die Schülerinnen und Schüler der Schillerschule bereits jetzt einen tollen Erfolg erzielt. Der europäische Wettbewerb ist einer der ältesten Schülerwettbewerbe Europas. Seit mehr als 60 Jahren setzen sich Schüler aller Altersstufen und Schulformen mit europäischen Themen auseinander. Die Schillerschule hat mit ihrem Wettbewerbsbeitrag zur Sonderaufgabe „In Europa angekommen – was nun?“ einen Landespreis erhalten und wurde für den Bundespreis nominiert. Teilgenommen haben in Baden-Württemberg über 350 Schulen. Die Ergebnisse auf Bundesebene werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Die Preisträger der Schillerschule beim 64. Europäischen Wettbewerb

Die Preisträger der Schillerschule beim 64. Europäischen Wettbewerb

Weiterlesen