Schulpartnerschaft mit Cervia

50 Schülerinnen und Schüler aus der italienischen Partnerstadt Cervia haben Aalen einen Besuch abgestattet. Nach Aufenthalten in München und Stuttgart war die Schillerschule in Aalen die erste Anlaufstelle. Bereits im März des vergangenen Jahres hatten eine Schule in Cervia und die Schillerschule die ersten Kontakte für eine Partnerschaft der beiden Schulen geknüpft.

50 Schülerinnen und Schüler aus der italienischen Partnerstadt Cervia sind in Aalen zu Besuch gewesen. (Foto: Stadt Aalen)

Eine kleine Delegation war damals zu Gesprächen nach Cervia gereist. Zudem haben die Schüler der Schillerschule an einem kommunalen Kunstwettbewerb in Cervia teilgenommen.

Nach einer Begrüßung durch Schulleiter Karl Frank stand jetzt eine Besichtigung der Schillerschule und der neu gestalteten Fachräume auf dem Programm. Besonders begeistert waren die Gäste über die neuen Technikräume. Lehrer Mark Mangold hatte sich die Mühe gemacht, für jeden der Gastschüler einen Schlüsselanhänger zu fertigen. Anschließend ging es zum Mittagessen in die neue Mensa. Den Gästen aus Italien wurde ein typisch schwäbisches Gericht, nämlich Spätzle mit Schnitzel und Soße, serviert. Der Gegenbesuch in Cervia wird bereits im Mai erfolgen. Die beiden Abschlussklassen der Schillerschule haben sich dafür entschieden, die dann hoffentlich bestandene Mittlere Reife mit einer Fahrt in Aalens Partnerstadt zu krönen. Dann soll auch die offizielle Beurkundung der Schulpartnerschaft erfolgen.

Nach einer kurzen Mittagspause auf dem Schulhof erfolgte ein kleiner Spaziergang durch die Stadt und ins Rathaus. Dort wurde die Reisegruppe von Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann empfangen und über die wichtigsten Stationen der Stadtgeschichte informiert. Zum Abschluss des Besuches erhielt jeder Schüler ein Aalener Spionle und eine Baseball-Mütze mit dem Logo der Stadt Aalen.

Dieser Artikel erschien am 14. März in den Aalener Nachrichten

Skiausfahrt 2018

Auch in diesem Schuljahr verbrachten Schüler der 7. Klassen  drei Tage auf dem Nebelhorn. Bei bestem Wetter und guter Laune hatten alle Beteiligten viel Spaß am Wintersport.

CIMG9526 IMG-20180315-WA0004

Autor Oliver Scherz liest für Schillerschüler

Im Rahmen der diesjährigen Aalener Kinderbuchwochen waren alle dritten und vierten Klassen der Schillerschule Gemeinschaftsschule Aalen in die Stadtbibliothek eingeladen. Im großen Saal im Torhaus wartete der bekannte Kinderbuchautor Oliver Scherz mit seiner Gitarre und unglaublichen Geschichten auf die 120 Schülerinnen und Schüler.


Der Autor las aus seinem Buch „Keiner hält Don Carlo auf“ vor und begeisterte die kleinen Leseratten so, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören können. Die Geschichte, in der er die Themen Abenteuer, Heimat, Sehnsucht, Familie und Geborgenheit gekonnt und wie spielerisch miteinander verwob, zog alle großen und kleinen Schillerschüler in den Bann. Zur Auflockerung ließ der gelernte Schauspieler zwischendurch seine Gitarre erklingen und forderte zum Mitsingen auf. Zum Abschluss stellte sich Oliver Scherz noch den Fragen der restlos begeisterten Kinder und signierte jedem eine Autogrammkarte. Eine tolle Sache für die Schüler, die jetzt noch mehr Lust aufs Lesen bekommen haben.

Schillerschülerinnen holen den Pokal

Drittklässlerinnen gewinnen Ball-über-die-Schnur-Turnier souverän


Die Mädchen der dritten und vierten Klassen der Schillerschule Gemeinschaftsschule Aalen waren von der Grauleshofschule zu einem Ball-über-die-Schnur-Turnier eingeladen worden. Endlich ein Turnier nur für Mädchen! Bereits um halb neun machten sich also 25 sportbegeisterte Mädchen umweltbewusst natürlich zu Fuß mit ihren Lehrerinnen Frau Färber und Frau Hahn auf den Weg zur Ulrich-Pfeifle-Halle. Zwei Turnierfelder dominierten die Halle – auf dem einen spielten vier Mannschaften das „Drittklassturnier“, auf dem anderen sogar sechs Mannschaften das Turnier der vierten Klassen aus insgesamt fünf Schulen.
Dass Werfen und Fangen schon wochenlang im Sportunterricht geübt worden war, das merkte man allen Mannschaften an, denn der Zuschauer konnte hochklassige Spiele bestaunen, die auch oft mit nur einem oder zwei Punkten Differenz entschieden wurden. Die 4er-Mädchen der Schillerschule kämpften aufopferungsvoll und belegten schließlich einen guten 4 . Platz. Die Mädchen der 3. Klassen aber gewannen Spiel um Spiel und holten tatsächlich ohne einen Punktverlust den Pokal an die Schillerschule. Der Weg zurück mit dem Pokal in den Händen verging dann auch wie im Flug. Gratulation Mädels!